FANDOM



Ausrufezeichen
Diese Seite befasst sich
mit der Begriffserläuterung
des §2 StVO


FahrzeugeBearbeiten

Fahrzeuge sind Gegenstände, welche zur Fortbewegung auf dem Boden verwendet werden. Sie können beispielsweise Räder, Ketten oder Kufen haben.
Keine Fahrzeuge im Sinne der StVO sind die besonderen Fortbewegungsmittel nach §24 StVO


FahrzeugführerBearbeiten

Wer unter eigener Verantwortung (unter eigenem Willen) ein Fahrzeug im öffentlichen Verkehr leitet ist ein Faherzeugführer. Der Fahrlehrer gilt als Fahrzeugführer (siehe § 2 Abs. 15 StVG)

StraßeBearbeiten

Strasse
Alle Flächen, die für den ruhenden und fließenden Verkehr bestimmt sind, sowie alle Flächen, die für einzelne Arten des Straßenverkehrs bestimmt sind, einschließlich Plätze und Sonderwege.


  1. Fahrbahn
    für den Fahrzeugverkehr bestimmter Teil der Straße

  2. Fahrstreifen
    ist der Teil der Fahrbahn, den ein mehrspuriges Fahrzeug zum ungehinderten Fahren benötigt (auch ohne Markierungen). Legaldefinition nach §7 (1) Satz 2 StVO.

  3. Seitenstreifen
    liegt unmittelbar neben der Fahrbahn, er gehört also nicht zur Fahrbahn selbst. Er kann befestigt aber auch unbefestigt sein. (→ VwV zu (4) Satz 2). → Mehrzweckstreifen, → Standspur

  4. Sonderwege bzw. Sonderfahrstreifen
    für Radfahrer, Fußgänger, Reiter ... Linienomnibusse

  5. Parkplätze
    und sonstige Flächen und Plätze, die für den Straßenverkehr oder einzelne Arten des Straßenverkehrs bestimmt sind.

Fahrzeuge müssen die Fahrbahn benutzen, von 2 Fahrstreifen die rechte. Durch Mittelstreifen, Trenninseln, angegrenzte Gleiskörper, Leitplanken oder andere bauliche Einrichtungen können Straßen in zwei oder mehrere Fahrbahnen eingeteilt sein.

RechtsfahrgebotBearbeiten

Es ist möglichst weit rechts zu fahren, und zwar auf allen Straßen. Es ist das Schutzgesetz für

  1. den Gegenverkehr
  2. den Überholverkehr
  3. Fußgänger, die auf breiten Straßen die Fahrbahn etappenweise überqueren.

Es hängt ab von:

  • der Fahrbahn und von der Fahrzeugbreite,
  • vom ruhenden Verkehr,
  • der Sicht und
  • von der eigenen Geschwindigkeit (je schneller, desto größer der Abstand)

Äußerst rechts haben zu fahren:

  1. langsamere Fahrzeuge, um das Überholen zu erleichtern
  2. Landwirtschaftliche Zug- oder Arbeitsmaschinen, Fuhrwerke und ähnlich langsame Fahrzeuge müssen möglichst rechts von der Fahrbahnbegrenzung Zeichen 295 fahren, sofern dort ausreichender Straßenraum frei ist.

Ausnahmen vom RechtsfahrgebotBearbeiten

  • beim Überholen $5
  • beim Vorbeifahren §6
  • bei der freien Fahrstreifenwahl §7 (3)
  • beim Linksabbiegen §9
  • bei Unzumutbarkeit (laut Rechtsprechung)
  • Nebeneinander fahren von Radfahrern §2 (4)
  • Nebeneinander fahren wenn es die Verkehrsdichte rechtfertigt §7 (1)
  • Wenn rechts hin und wieder ein Fahrzeug hält oder fährt §42 (6) Nr.1d Satz 3
  • Radfahrerverbände §27
  • Im Bereich von Lichtzeichenanlagen (LZA) §37

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.